Sherlock Holmes Wiki
Advertisement
Sherlock Holmes Wiki

Adrian Conan Doyle

Adrian Malcom Conan Doyle (*19. November 1910 in Crowborough, † 3. Juni 1970 in Genf) war der jüngste Sohn von Arthur Conan Doyle und dessen zweiter Ehefrau Jean Leckie. Zu Lebzeiten arbeitete er als Rennfahrer, Safarijäger und Schriftsteller. Laut seinem Biografen Andrew Lycett hatte er den Ruf eines "verschwenderischen Playboys", welcher mit seinem Bruder Denis das Vermächtnis seines Vaters wie eine "Milchkuh" genutzt hätte.

Nachdem seine Mutter 1940 starb, wurde er der literarische Vollstrecker seines Vaters und gründete 1965 die Sir Arthur Conan Doyle Foundation.

Adrian Conan Doyle und Sherlock Holmes

  • 1954 veröffentlichte er gemeinsam mit John Dickson Carr den Pastiche-Sammelband The Exploits of Sherlock Holmes (dt. Sherlock Holmes' Nachlass). In den zwölf Erzählungen versuchten beide am Rande erwähnte, aber nie geschriebene, Fälle zu verfassen. Allerdings widersprechen diese Kurzgeschichten teilweise den Äußerungen, die in den Originalfällen über sie getätigt wurden.
  • Es gab auch zeitweise Spekulationen, dass er der Autor von The Case of the man who was wanted war. Später erwieß sich jedoch Arthur Whitaker als Urheber der Geschichte.

Adrian Conan Doyle in Hörspielen

Externe Links

Advertisement