FANDOM


Inspektor Alec MacDonald ist ein Inspektor von Scotland Yard.

MacDonald im Kanon Bearbeiten

Inspektor MacDonald wird im Fall Das Tal der Angst erwähnt. Offenbar wird er später ein in ganz England sehr bekannter Polizist, denn Dr. Watson sagt über ihn, dass er Ende der 80er Jahre noch weit entfernt war von dem Ruhm, den er später erwarb. Leider hat Watson niemals veröffentlicht, wodurch Inspektor MacDonald diesen Ruhm erworben hat.

In Das Tal der Angst kontaktiert MacDonald Sherlock Holmes, da er ihn einladen möchte, ihn nach Birlstone zu begleiten. In dem Moment seines Erscheinens in der Baker Street ist Holmes allerdings bereits darüber informiert, dass sich in Birlstone ein Verbrechen ereignet hat.

Vergangen Kooperationen des Inspektors mit Holmes Bearbeiten

Holmes hatte zu diesem Zeitpunkt Inspektor MacDonald bereits zweimal unterstützt. Offensichtlich hat Holmes dabei dem Inspektor die Lorbeeren überlassen, das führte dazu, dass der Inspektor Holmes mit großem Respekt und Offenheit begegnet. Holmes tritt dem Inspektor gegenüber sehr freundlich auf.

Watson beschreibt MacDonald als außergewöhnlich talentiert, Holmes spricht ihn als Mr. Mac an.

Die Beschreibung des Inspektors Bearbeiten

Inspektor MacDonald war jung, vertrauenswürdig und hat sich in seiner Arbeit früh ausgezeichnet. Er ist groß und schlaksig, von großer physischer Stärke.

Watson erwähnt einen großen Schädel mit strahlenden Augen mit buschigen Augenbrauen und möchte das als Zeichen seiner Intelligenz verstanden wissen. Der Inspektor ist ruhig, mürrisch und spricht mit einem starken schottischen Akzent (Aberdeen).

MacDonald und Moriarty Bearbeiten

Der Inspektor führt in Das Tal der Angst mit Holmes eine Unterhaltung über Professor Moriarty. Diese Unterhaltung ist im Sinne des chronologischen Ablaufes das erste Mal, dass Watson diesen Namen berichtet.

Dieses führt dazu, dass die Geschehnisse in Das letzte Problem im zeitlichen Ablauf unlogisch werden. Denn in jenem Fall, der zwei Jahre später spielt, stimmt Watson zu, dass er den Namen Moriarty noch nie gehört habe.

Der Grund liegt in der Abfolge der Veröffentlichungen: Das letzte Problem erschien 1893 und sollte das letzte Sherlock Holmes Abenteuer werden, das Sir Arthur Conan Doyle veröffentlichte. Später wurden es doch noch weitere Geschichten, Das Tal der Angst erschien erst 1914.

MacDonald hat Professor Moriarty bereits besucht und gesprochen und ist damit die einzige Person, von der ein direkter Kontakt zu Moriarty berichtet wird, bis der Professor 1891 Holmes persönlich aufsucht.

MacDonald im Pastiche Bearbeiten

Inspektor MacDonald hat einen Auftritt in Die französischen Wertpapiere von Francis London. In dieser Erzählung wird die erste Begegnung zwischen Sherlock Holmes und Inspektor MacDonald thematisiert. Dabei ist bereits der Respekt zu erkennen, den die beiden voreinander haben. Dabei wird auch beschrieben, wie es dazu kam, dass Sherlock Holmes von ihm nur als Mr. Mac spricht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.