Arsène Lupin ist eine sechsbändige französische Comic-Serie, die von August 1989 bis Mai 1998 beim Verlag Lefrancq erschien. Geschrieben wurde sie von André-Paul Duchâteau. Die Zeichnungen stammen in den ersten fünf Bänden von Jacques Géron, im letzten von Erwin Drèze.

Es handelt sich um Adaptionen der französischen Arsène-Lupin-Geschichten von Maurice Leblanc. Darunter auch der Roman Die hohle Nadel, in dem der Detektiv Herlock Sholmes auftaucht.

Von Februar 2001 bis Mai 2003 wurde die gesamte Reihe bei Soleil Productions in veränderter Reihenfolge und mit neuen Cover-Illustationen nachgedruckt.

Bänden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reihenfolge richtet sich nach der ursprünglichen Veröffentlichung bei Lefrancq.

  1. Le Bouchon de cristal (dt. Der Kristallstöpsel)
  2. 813 - La Double Vie (dt. Die zwei Leben)
  3. 813 - Les Trois Crimes (dt. Die drei Verbrechen)
  4. La Demoiselle aux yeux verts (dt. Die Dame mit den grünen Augen)
  5. L'Aiguille creuse (dt. Die hohle Nadel)
  6. Victor brigade mondaine (dt. Victor vom Sonderdezernat)

Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 kündigte Feest Comics an, den ersten Band als zweite Ausgabe innerhalb der Reihe Die großen Detektive veröffentlichen zu wollen. Stattdessen erschien letztendlich jedoch eine Geschichte um Edmund Bell. Keine Geschichte aus der Reihe ist jemals in Deutschland erschienen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.