FANDOM


Atlanta Washington ist eine Figur des Pastiche-Romans Lestrade und die Struwwelpeter-Morde.

Der ehemalige Sklave und Sohn von Booker T. Washington sorgt im Frühsommer 1891 in London für gesellschaftliches Aufsehen. Die Presse berichtet über jeden seiner Schritte, er wird zum Ehrenmitglied hochkarätiger Clubs, trifft den Prinzen von Wales und dessen Gemahlin in Sandringham House und hat angeblich Affairen mit der Herzogin von Blessington sowie ihren drei Töchtern.

Sein Erscheinen in der Londoner Gesellschaft ruft jedoch nicht nur Bewunderer hervor. Immer wieder kommt es zu beleidigenden Momenten für Washington, gegen die er sich mit Stolz, Courage und Körpereinsatz wehrt. Besonders drei Männer schießen sich besonders auf ihn ein: Edward Coke-Hythe, William Spender und Arthur Fitz.

Jene drei werden eines Morgens im Juni tot im Battersea Park gefunden. Ihre Leichen sind von Kopf bis Fuß mit schwarzer Farbe bedeckt.

Washington, der eine Perrücke und falsche Zähne trägt, wird von Inspektor Sholto Lestrade dazu befragt, aber recht schnell als Verdächtiger ausgeschlossen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.