Fandom


Maritim55
Allgemeine Daten
Titel: Der Mann mit dem geduckten Gang
Veröffentlichung: Mai 2011
Typ: Hörspiel
Sprache: Deutsch
Stab
Text: Arthur Conan Doyle
Bearbeitung: Daniela Wakonigg

Der Mann mit dem geduckten Gang ist ein von Maritim produziertes Hörspiel. Es erschien 2011 als Nr. 55 in seiner Sherlock-Holmes-Reihe.

Die Handlung basiert auf der Kanon-Erzählung Der Mann mit dem geduckten Gang.

Inhalt Bearbeiten

Was geschieht mit Professor Presbury? Der bei den Studenten beliebte und für seine Offenheit bekannte Wissenschaftler macht eine unheimliche Wandlung durch. Er ist streitsüchtig geworden und neigt zur Gewalt. Auch sein engster Vertrauter und Assistent, Mr. Bennett, hat keine Erkärung für die Veränderung. Seine letzte Hoffnung wohnt in der Baker Street in London: Sherlock Holmes... (Verlagstext)

Änderungen zur Erzählung Bearbeiten

  • Das Hörspiel beginnt mit einem Patienten von Watson, der über die folgen des Alters klagt.
  • In beiden Versionen erinnert Holmes daran, wie es ihm bei den Blutbuchen möglich gewesen war durch das Verhalten eines Kindes auf den Charakter seiner Eltern zu schließen. Seltsamerweise bezieht er sich im Hörspiel dabei auf Alice Rucastle, die er im entsprechendem Hörspiel nur kurz und in der Erzählung gar nicht getroffen hatte. Tatsächlich hatte er seine Schlussfolgerungen damals anhand ihres Bruders Edward gezogen.
  • In der Erzählung wird nur erwähnt, dass sich Professor Presbury mit der Tochter eines Kollegen verlobt habe, und dass zwischen den beiden ein erheblicher Altersunterschied bestünde. Das Hörspiel konkretisiert diese Aussage damit, dass seine Verlobte etwa das gleiche Alter wie seine eigene Tochter hätte.
  • In der Erzählung ist es ein Kommilitone von Mr. Bennett, der ihm schreibt dass er den Professor in Prag gesehen habe. Im Hörspiel stammt der Brief von einem Kommilitonen des Professors selber, welcher von Bennett heimlich gelesen wird.
  • Nach ihrer Ankunft in Camford unterhalten sich Holmes und Watson im Hörspiel noch etwas über den Mann, den Watson als Vertretung für seine Praxis ausgewählt hat.
  • Im Hörspiel reisen Holmes und Watson gleich nach dem Besuch beim Professor wieder noch London. Im Hörspiel bleiben die beiden noch eine Nacht in Camford.
  • Das Hörspiel bleibt die Erklärung schuldig, warum der Hund nun eigentlich seinen Herren mehrmals angegriffen hat.
  • Das Hörspiel endet mit einem weiteren Besuch von Watsons Patienten. Dabei stellt sich heraus, dass er der zweite Kunde ist, den M. Löwenstein in seinem Brief erwähnte.

Personen Bearbeiten

Rolle Sprecher
Sherlock Holmes Christian Rode
Dr. Watson Peter Groeger
Mr. Bennett Johannes Berenz
Edith Presbury Anita Hopt
Professor Presbury Thomas Kästner
Mr. Harbottle Udo Schenk

Anmerkungen Bearbeiten

  • Dies ist eines der wenigen Hörspiele der Reihe, in der Watsons Praxis vorkommt. Außerdem wird zumindest angedeutet dass er nicht mehr in der Baker Street lebt, dem aber in späteren Hörspielen wieder widersprochen wird.

Veröffentlichungen Bearbeiten

Cover Bearbeiten

Verlauf der Serie Bearbeiten

Hörspiel davor Hörspiel Hörspiel danach
Die drei Studenten Der Mann mit dem geduckten Gang Der Daumen des Ingenieurs
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.