FANDOM


Der Vogelfreund (The Adventure of the Deptford Horror) ist ein Pastiche-Fall von Adrian Conan Doyle und wurde in der Sammlung Sherlock Holmes' Nachlass veröffentlicht.

Der Fall basiert auf einer Erwähnung, die Watson in Der schwarze Peter tätigt. In dieser erzählt er, dass sie im Jahr 1895 an einer Reihe von interessanten und voneinander sehr verschiedenen Fällen gearbeitet haben. Einer von diesen soll die Festnahme des bekannten Kanarienvogelzüchters Wilson bewirkt haben.

Inhalt Bearbeiten

Im Juni 1895 befindet sich Holmes nach den Ermittlungen im Fall Kardinal Toscas in einem sehr nervösen und ruhelosen Zustand. Watson hofft, dass der Besuch im lebhaften und gut besuchten Café Royal die grüblerische Stimmung seines besten Freundes verschwinden lässt. Plötzlich begegnet ihnen dann dort Inspektor Lestrade, der ihnen von einem Fall erzählt, in dem es um eine vor Dunkelheit fürchtende Frau, seltsame Todesfälle und um einen ungewöhnlichen Kanarienvogelzüchter geht.

Personen Bearbeiten

Handelnde Kanon-Personen

Erwähnte Kanon-Personen

Neue handelnde Figuren

Weitere erwähnte Personen

Handlungsorte Bearbeiten

Anmerkungen und Kritik Bearbeiten

  • In der Übersetzung von Alheit Kocher und Eva Thöl (Heyne, 1971) dutzen sich Holmes und Watson.
  • In Der Schwarze Peter wird gesagt, dass Wilson verhaftet wurde. In diesem Pastiche ertrinkt er aber. Adrian Conan Doyle begründet das damit, dass es für Watson typisch wäre bei nebenbei getätigten Andeutungen öfter mal falsche Angaben zu machen.
  • Die Art und Weise, wie Schächte in dieser Erzählung eine Rolle spielen, erinnert schon ein wenig an Das gesprenkelte Band.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.