FANDOM


Rezensionen zu Arthur Conan Doyles Kurzgeschichte Der illustre Klient.

Von Watson!Bearbeiten

Ich mag es nie sonderlich, wenn Sherlock Holmes nichts aufzuklären hat. Immerhin setzt er Dr. Watson gewinnbringend ein: Der arme Kerl muss sich innerhalb eines Tages zum Experten für chinesisches Porzellan ausbilden, um für seinen Freund ein Ablenkungsmanöver durchziehen zu können – aber er stellt sich so ungeschickt an, dass er auffliegt, ohne je etwas von seinem Wissen preisgeben zu können. Eine charmante Watson-Szene wie ich finde.

Der Rest ist eher mau. Dabei könnte die Geschichte dramatisch sein. Eine Mordattacke auf Holmes, woraufhin er im Krankenhaus landet und seine Verletzungen sogar für sich nutzt: Klingt vielversprechend, wird aber im Rückblick so belanglos erzählt, dass es kaum in Erinnerung bleiben mag. Eindrucksvoller ist da schon seine Begegnung mit dem Bösewicht Adelbert Gruner, der Holmes Paroli zu bieten vermag und sich als angemessener Gegner des großen Detektivs erweist.

Fazit: Eine Geschichte irgendwo im Mittelfeld, die Potential zu mehr gehabt hätte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.