FANDOM


Maritim Ingenieur Soldat
Allgemeine Daten
Titel: Der kreidebleiche Soldat
Länge: 37:10 Minuten
Veröffentlichung: 8. April 1965
Typ: Hörspiel
Sprache: Deutsch
Stab
Regie: Heinz-Günter Stamm
Übersetzung: Ruth von Marcard
John Lackland
Bearbeitung: Michael Hardwick
Musik: Peter Zwetkoff

Der kreidebleiche Soldat ist ein vom Bayerischen Rundfunk produziertes Radio-Hörspiel, welches erstmals 1965 ausgestrahlt wurde.

Es handelt sich um die Übersetzung eines englischen Skriptes für die BBC Light Programme.

Die Handlung basiert auf der Kanon-Erzählung Der erbleichte Soldat.

Inhalt Bearbeiten

Zwei Soldaten verlieren sich in afrikanischen Kriegswirren aus den Augen. Zurück in England, begibt sich der eine auf die Suche nach seinem Freund. In dessen Elternhaus macht er eine schauerliche Entdeckung und bittet Sherlock Holmes um Hilfe. Der Meisterdetektiv kommt dem Phänomen des >kreidebleichen Soldanten< langsam auf die Schliche. (Verlagstext, Der Audio Verlag)

Änderungen zur Erzählung Bearbeiten

  • Wenn Holmes Watsons Hochzeit erwähnt wurde eine zusätzliche Rückblende eingefügt, die dessen Auszug aus der Baker Street zeigt.
  • Im Hörspiel wirkt es so, als würde Dodd einfach ungefragt in Tuxbury Old Hall auftauchen. In der Erzählung hatte er vorher Godfreys Mutter um eine Einladung gebeten.
  • Verschiedene Aussagen über Watson, die Holmes eigentlich über die ganze Geschichte Verteilt machte, wurden hier zu einer Art Schlusswort gebündelt.

Personen Bearbeiten

Rolle Sprecher
Sherlock Holmes Peter Pasetti
Dr. Watson Klaus Behrendt
James M. Dodd Alexander Kerst
Oberst Emsworth Werner Hessenland
Godfrey Michael Rehberg
Sir James Saunders Ulrich Volkmar
Mr. Kent Panos Papadopoulos
Ralph, der Butler Fritz Rasp

Anmerkungen Bearbeiten

Veröffentlichungen Bearbeiten

Cover Bearbeiten

Verlauf der Serie Bearbeiten

Hörspiel davor Hörspiel Hörspiel danach
Der illustre Klient Der kreidebleiche Soldat Der Daumen des Ingenieurs
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.