FANDOM


Der unsichtbare Würger ist eine Pastiche-Erzählung von Barbara Büchner, welche 2013 im Sammelband Sherlock Holmes und das verschwundene Dorf beim Fabylon Verlag erschien, und umfaßt 47 Seiten.

Handlung Bearbeiten

Auf einen ungewöhnlich warmen Mai folgt ein noch wärmerer Juni. Holmes und Watson fahren in den Kurort Bagnell Bath nahe Dartmoor, um den von Ohrenzeugen aus dem Nebenzimmer mitangehörten gewaltsamen Tod eines weiblichen Kurgastes in einem verschlossen Raum eines der Gästehäuser zu untersuchen. Möglicherweise ein Lustmord, doch von einem Täter fehlt jede Spur. Dem Hexenfluch der „Mutter Potts“, der über dem Kurort lasten soll, forscht Watson einige Zeit nach, während der von Scotland Yard entsandte Lestrade eher den Kurschatten des Opfers, den zwielichtigen Sohn des reichen Bauunternehmers Wyman, verdächtigt. Der Chef der örtlichen Polizei, Telkins, bleibt hingegen überhaupt reserviert und skeptisch, genau wie Holmes. Hellhörig wird der Detektiv, als er erfährt, das Opfer Miss Murchinson, Sportlehrerin im Ruhestand, sei Jüdin gewesen und deshalb bereits beerdigt, ihre beiden Begleiterinnen, Gesellschaftsdame und Dienstmädchen, eiligst heim nach London gereist. Holmes veranlaßt eine Exhumierung und diesmal gründliche Untersuchung der Leiche durch Home-Office-Pathologen Dr. Libeskind. Lestrade darf unterdessen seine Kollegen in der Hauptstadt beauftragen, das Testament der Verstorbenen zu untersuchen. Wie so oft erweisen sich die letztwillentlich Begünstigten als die (überaus geschickten) Schuldigen, nichts Mysteriöses bleibt an dem Fall zurück. Zum Drüberstreuen klärt Holmes, da er schon vor Ort ist und diesmal mithilfe Watsons, auch das länger zurückliegende Verschwinden eines Mannes aus Bagnell Bath auf.

Anmerkungen Bearbeiten

Watson stellt wieder einmal Überlegungen über den Emotionshaushalt – besonders die enervierende intellektuelle Eitelkeit – seines Freundes an.

Eine Fußnote vermittelt Hintergrundwissen zum Sexualstrafrecht der viktorianischen Epoche: homosexuelle Praktiken zwischen Männern standen unter schwersten Sanktionen (man denke an Oscar Wilde), vergleichbares Gebaren zwischen Frauen wurde, übrigens, wie anekdotenhaft überliefert, dank eines eigenhändigen Federstriches der Monarchin Queen Victoria, gänzlich ignoriert.

Meinungen und Kritik Bearbeiten

Verlauf der Geschichten Bearbeiten

Geschichte davor Geschichte Geschichte danach
Die drei Kameraden Der unsichtbare Würger Die Musik des Teufels
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.