FANDOM


Die Legende des ersten Phantomias (Le strabilianti imprese di Fantomius ladro gentiluomo) ist eine Reihe von italienischen Disney-Comics des Autoren und Zeichners Marco Gervasio.

Die Geschichten erscheinen seit 2012 unregelmäßig im italienischen Topolino. In Deutschland werden sie seit 2014 im Lustigen Taschenbuch veröffentlicht.

Die Reihe ist in den 1920ern angesiedelt, und beschreibt die Abenteuer des Meisterdiebs Phantomias. In bisher vier Geschichten tauchte der englische Detektiv Herlock Sholmes auf.

Entstehungsgeschichte Bearbeiten

Die Figur des Phantomias wurde 1969 von Elisa Penna erfunden. Seinen ersten Auftritt hatte er in der Geschichte Die Verwandlung (Paperinik il diabolico vendicatore), welche vom Texter Guido Martina und dem Zeichner Giovan Battista Carpi umgesetzt wurde.

In dieser findet Donald Duck in einer leerstehenden Villa die Aufzeichnungen des Meisterdiebs Phantomias (im Original Fantomius). Nach gründlichen Studium beschließt er, diese zu nutzen, um sich als neuer Phantomias (im Original Paperinik) an seinen Verwandten wie Onkel Dagobert und Gustav Gans zu rächen, die ihn in seinem normalen Leben immer wieder übertrumpfen.

Die Geschichte kam bei den Lesern gut an und erhielt bereits im folgenden Jahr eine Fortsetzung. Inzwischen ist Phantomias ein fester Bestandteil des italienischen Disney-Universums, wurde aber auch in Geschichten aus anderen Ländern hin und wieder eingesetzt. Im Laufe der Zeit wurden die Motive für Donalds Einsätze jedoch zunehmend weniger egoistisch, bis er sich schließlich selbst zu einem reinen Verbrechensbekämpfer entwickelte. In Deutschland erschienen seine Geschichten erstmals 1976, und entwickelten sich auch hier schnell zu einem regelmäßigem Bestandteil des Lustigen Taschenbuchs.

Über die Hintergründe des ersten Phantomias erfuhr man dabei relativ wenig, und er wurde nur noch in wenigen Geschichten erwähnt. 2007 erschien Das verlorene Amulett (Paperinik e il tesoro di Dolly Paprika) von Marco Gervasio, in der Donald Dagobert dabei begleitet, einen Schatz zu finden, den er hinterlassen haben soll. Hierbei trat er in Rückblenden erstmals persönlich in Erscheinung. Gervasio entwarf noch zwei weitere Geschichten welche 2011 und 2012 erschienen, die die Figur weiter beleuchteten, bevor er ab Ende 2012 seine eigene Reihe erhielt.

Geschichten mit Herlock Sholmes Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.