Sherlock Holmes Wiki
Advertisement
Sherlock Holmes Wiki

Frauenarzt Dr. med. Hiob Prätorius: Facharzt für Chirurgie und Frauenleiden. Eine Geschichte ohne Politik nach alten, aber guten Motiven neuerzählt ist ein Theaterstück von Curt Götz.

Erstmals 1934 erschienen und aufgeführt, veröffentlichte Götz 1953 eine Neufassung unter dem Titel Dr. med. Hiob Prätorius.

Der Text zum Stück wurde auch als Buch veröffentlicht, welches unter anderem beim Reclam-Verlag erschienen ist.

Handlung

Das Stück beginnt im Bibliothekszimmer des legendären Sherlock Holmes. Mit seinem Freund Dr. Watson sinniert er über den plötzlichen Tod des bekannten Arztes Hiob Prätorius, der unter ungeklärten Umständen gemeinsam mit seiner Frau ums Leben kam. Dessen Faktotum Shunderson erscheint zu nächtlicher Stunde und berichtet dem Meisterdetektiv über die letzte Lebensphase des Mediziners.

Adaptionen mit Holmes

Filme

  • 1958 wurde es vom SDR verfilmt. Mit Carl-Heinz Schroth als Prätorius und Ernst Fritz Fürbringer sowie Fred C. Siebeck als Holmes und Watson.
  • 1960 gab es eine weitere Verfilmung vom DFF. Mit Richard Häussler als Prätorius sowie Herwart Grosse und Walter Richter-Reinick als Holmes und Watson.

Hörspiele

  • 1953 lief im Rundfunk der DDR eine Hörspielbearbeitung des Stücks. Die Titelrolle übernahm Franz Kutschera, Holmes und Watson wurden von Theo Shall und Rudolf Wessely gesprochen.
  • 1976 sendete der ORF eine Hörspielversion, mit Klausjürgen Wussow, Frank Hoffmann und Rudolf Wessely
  • 1977 entstand vom BR ein weiteres Hörspiel, mit Wolfgang Kieling, Harald Leipnitz und Walter Schmidinger

Adaptionen ohne Holmes

Filme

Es entstanden noch drei weitere Filme, die auf dem Stück basierten. Soweit bekannt, wurde in allen die Rahmenhandlung mit Holmes und Watson ausgelassen.

  • 1950: Frauenarzt Dr. Prätorius (Regie und Hauptrolle: Curt Götz)
  • 1951: People will talk (mit Cary Grant in der Hauptrolle)
  • 1965: Dr. med. Hiob Prätorius (mit Heinz Rühmann, Liselotte Pulver, Fritz Rasp und Edith Schultze-Westrum)

Die Versionen von 1950 und 65 sind in Deutschland auch auf DVD erschienen

Hörspiele

Das Stück wurde von verschiedenen Radiosendern bearbeitet, alle unter dem Titel Dr. med. Hiob Prätorius.

  • 1946 vom BR (mit Karl Hanft in der Hauptrolle)
  • 1947 vom NWDR (keine Sprechernamen bekannt)
  • 1956 vom SDR (mit Carl-Heinz Schroth in der Hauptrolle)

Die Versionen von 1946 und 47 sind in den Rundfunkarchiven nicht mehr vorhanden und gelten als Verschollen. Ob die Szenen mit Holmes und Watson in diesen vorhanden waren konnte nicht restlos ermittelt werden.