Fandom


Eric porter 2

Eric Porter

Eric Richard Porter (* 8. April 1928 in London; † 15. Mai 1995 ebenda) war ein britischer Schauspieler.

1985 übernahm er in zwei Episoden der Serie Die Abenteuer des Sherlock Holmes die Rolle des Professor James Moriarty.

Seinen ersten Auftritt hatte er in der Episode Die Liga der Rothaarigen, in der die Autoren der Serie entegegen des Kanons die Machenschaften hinter den Ereignissen des Falles Moriarty zuschrieben.

Eric porter

Eric Porter als Moriarty

In der Episode Sein letzter Fall bestritten er als Moriarty und Jeremy Brett als Sherlock Holmes dann das berühmte Machtspiel zwischen dem Meisterverbrecher und dem Meisterdetektiv.

In Das leere Haus trat Porter dann nocheinmal in Rückblenden als Moriarty auf.

Werdegang Bearbeiten

Der aus einer Arbeiterfamilie stammende Porter begann seine Bühnenkarriere im Alter von 16 Jahren, ohne zuvor eine Schauspielausbildung absolviert zu haben: Nach einem Auftritt im Wimbledon Youth Club hatte er sich 1945 bei Robert Aktins im Shakespeare Memorial Theatre beworben und war für ein Jahr bei der Stratford Company unter Vertrag genommen worden.

Nach verschiedenen Engegements erreichte Porter den schauspielerischen Durchbruch 1959, als er neben Dame Peggy Ashcroft den Rosmer in einer Inszenierung von Rosmersholm am Royal Court Theatre gab, die auch im Londoner West End aufgeführt wurde. Porter wurde für seine darstellerische Leistung mit dem Evening Standard Award ausgezeichnet und von dem dadurch auf ihn aufmerksam gewordenen Sir Peter Hall für die Royal Shakespeare Company unter Vertrag genommen.

Einem breiten Publikum wurde Porter allerdings nicht durch seine Bühnenleistung bekannt, sondern erst durch die Rollen, die ihm das Fernsehen bot. In 26 Episoden einer Fernsehadaption der Forsyte-Saga verkörperte er den Patriarchen Soames von dessen Jugend bis zum Greisenalter. Die Rolle machte ihn landesweit bekannt und führte zu zahlreichen Auftritten in Fernsehadaptionen von Bühnenstücken von Christopher Marlowe, George Bernard Shaw und William Shakespeare, wobei er einmal mehr den König Lear interpretierte.

1973 spielter er neben Edward Fox, Barrie Ingham, Ronald Pickup, Delphine Seyrig, Jacques François, Raymond Gérôme und Maurice Denham in Der Schakal.

Danach zog sich Porter, der den großen Ruhm scheute, zunächst ins Privatleben zurück. Erst in den 1980er Jahren übernahm er wieder vermehrt Rollen bei Bühne, Film und Fernsehen.

Eric Porter erlag am 15. Mai 1995 im Alter von 67 Jahren einem Krebsleiden.

Interner Link Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.