FANDOM


Fleet Street

Die Fleet Street Ende des 19. Jahrhunderts

Die Fleet Street ist eine berühmte Straße im historischen Zentrum Londons.

An ihrem westlichen Ende befindet sich der Grenzpunkt Temple Bar. Benannt ist die Straße nach dem Fluss Fleet, der unterirdisch kanalisiert wurde.

Die Fleet Street war seit dem 18. Jahrhundert traditionell die Heimat der britischen Presse. Bereits die erste Tageszeitung Englands, der Daily Courant, hatte ab 1702 ihren Redaktionssitz in einem Gebäude in der Fleet Street. In den nächsten fast 300 Jahren gesellten sich viele weitere Zeitungen und Nachrichtenagenturen hinzu. Dies änderte sich erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Berüchtigt wurde die Fleet Street durch Sweeney Todd, einen fiktiven Barbier, der seinen Kunden die Hälse durchtrennte und die Leichen an das Fleischpasteten-Geschäft von Mrs. Lovett verkaufte.

Sherlock Holmes in der Fleet Street Bearbeiten

In dem Fall Die Liga der Rotschöpfe nimmt Jabez Wilson eine lukrativ erscheinende Stelle in der Fleet Street an. In Pope's Court 7 wird er von einer seltsamen Liga beschäftigt, die ausschließlich rothaarige Männer einstellt. Bald darauf stellt sich heraus, dass man Wilson nur aus seinem Pfandleihgeschäft haben wollte, um einen ausgeklügelten Raubüberfall vorbereiten zu können.

In dem Fall Der niedergelassene Patient erwähnt Dr. Watson einen Spaziergang durch die Fleet Street an einem verhangenen, regnerischen Oktobertag.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.