Fandom


Frank langella

Frank Langella (* 1. Januar 1938 in Bayonne, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

1977 spielte Langella erstmals die Rolle des Sherlock Holmes auf der Bühne des Williamstown Theatre Festival in Massachusetts. Inszeniert wurde das Theaterstück Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle und William Gillette.

1981 übernahm er dann die Rolle erneut in einer TV-Verfilmung des Stückes.

Werdegang Bearbeiten

Im Laufe seines Studiums an der Syracuse University entwickelte er eine Leidenschaft für einige Klassiker der Literatur – Molière, Racine, Shakespeare – und erhielt außerdem seine erste Auszeichnung als Schauspieler. Mit 23 Jahren feierte er sein New Yorker Bühnendebüt in André Gides Stück L'Immoraliste. Eine Neuinszenierung von Bram Stokers Dracula wurde in den 1970er Jahren zu einem seiner größten Broadway-Erfolge; das Stück machte vor allem wegen Langellas radikaler Neuinterpretation des blutsaugenden Grafen Furore.

Nach ersten TV-Auftritte war Langella erstmals 1970 im Kino zu sehen: Sein Debüt in Tagebuch eines Ehebruchs brachte ihm auf Anhieb den Darstellerpreis des renommierten National Board of Review und den Golden Globe als Bester Nachwuchsdarsteller ein. 1979 spielte er dann auch im Kino in Dracula '79 den blutrünstigen Grafen. Sein Gegenspieler Van Helsing wurde von Laurence Olivier dargestellt. Weitere Auftritte hatte Langella u.a. in

Interner Link Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.