FANDOM


Lord Frederick Hurstmonceux ist eine Figur des Pastiche-Romans Lestrade und die Struwwelpeter-Morde.

Er ist das zweite Mordopfer der sogenannten Struwwelpeter-Morde.

Lord Hurstmonceux wird selbst von seinen Freunden als Bastard bezeichnet, da er bekannterweise einen äußerst sadistisch veranlagten Charakter hatte. So peitschte er eines seiner Pferde zu Tode und richtete sich in seinem Haus eine Folterkammer für Tiere ein.

Während einer Jagdgesellschaft Anfang April 1891 wird Hurstmonceux von seinen eigenen Hunden zerrissen. Was anfangs für einen Jagdunfall gehalten wird, entpuppt sich als perfider Mord, da jemand die Hunde so abrichtete, dass sie ihren Herrn anfielen.

Der Mörder orientierte sich dabei an der Geschichte vom bösen Friederich.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.