FANDOM


Reverend Hector Wemyss ist eine Figur des Pastiche-Romans Lestrade und die Struwwelpeter-Morde.

Er ist der Vikar von Wildboarclough und lebt mit seiner Frau Dorothea und seiner 17jährigen Tochter Harriet in einem etwas abseits gelegenen Pfarrhaus, oberhalb der kleinen grauen Kirche.

Reverend Wemyss hat eine Vorliebe für Katzen und eine große Abneigung gegen Feuer.

Als er eines abends Anfang Mai 1891 eine Versammlung von Abstinenzlern in Macclesfield besucht, verbrennt seine Tochter unter merkwürdigen Umständen, ohne das das Pfarrhaus irgendwelchen Schaden nimmt.

Reverend Wemyss nimmt den grausamen Tod seiner Tochter relativ gelassen hin, da er sich nach eigener Aussage seit langem Brutus' Haltung zu eigen machte, der den Tod unter seinen Lieben hinnahm.

Reverend Wemyss ist gut bekannt mit Theodore Watts-Dunton und Algernon Swinburne, die ihm ihr tiefes Mitgefühl aussprechen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.