Fandom


Hidan no Aria (緋弾のアリア), offizieller englischer Name Aria the Scarlet Ammo, ist eine japanische Light Novel-Serie, welche seit August 2008 beim Verlag Media Factory in bisher 12 Bände erscheint. Geschrieben wird sie von Chūgaku Akamatsu und illustriert von Kobuichi.

Seit September 2009 erscheint beim selben Verlag eine Manga-Umsetzung im Magazin Monthly Comic Alive, die von Yoshino Koyoka gezeichnet wird. Diese wurde in bisher 6 Sammelbänden nachgedruckt, welche die ersten beiden Bände der Light-Novel-Serie adaptieren.
Seit 2011 erscheint zusätzlich eine zweite Serie mit eigenständiger Handlung unter dem Titel Hidan no Aria AA, welche in bisher 4 Sammelbänden nachgedruckt wurde.

Eine zwölfteilige Anime-Serie lief zwischen April und Juli 2011 im japanischen Fernsehen, welche die ersten 3 Bände der Light-Novel-Serie umfasst.

In Deutschland ist bisher keine dieser Versionen erschienen.

Handlung Bearbeiten

An der Butei Highschool in Tokio werden die Schüler, neben ihrem normalen Unterrichts, zu professionellen Söldnern ausgebildet. Obwohl die Absolventen zu den Besten ihrer Zunft gehören macht man sich mit einer solchen Arbeit natürlich nicht nur Freunde. Dies zeigt sich schon daher, dass seit einiger Zeit ein sogenannter Butei-Killer umgeht, der es speziell auf die Schüler abgesehen hat.

Ein Grund mehr, warum Kinji Tōyama alles daran setzt die Schule zu wechseln. Doch gerade am Beginn seines zweiten Schuljahres wird er selber Ziel des Butei-Killers. Unterstützung erhält er überraschend von der gerade aus London nach Tokio versetzten Mitschülerin Aria H. Kanzaki. Diese ist von Kinjis Fähigkeiten so beeindruckt, dass sie ihn zukünftig auf ihren Missionen dabei haben will. Um dies zu erreichen quartiert sie sich einfach ungefragt bei ihm im Wohnheim ein und ernennt ihn zu ihrem persönlichen Sklaven.

Zur Seite stehen den Beiden weiterhin die mit übersinnlichen Kräften ausgestatteten Schwertkämpferin Shirayuki Hotogi, die Informantin Riko Mine, und die Scharfschützin Reki.

Holmes-Bezug Bearbeiten

Am Ende des ersten Bands (Episoden 4 und 5 des Animes) offenbart sich die Identität des Butei-Killers: Riko Mine Lupin IV, die Urenkelin des ehemaligen französischen Meisterdiebes Arsène Lupin. Riko hatte ihr Leben lang unter ihrem Erbe zu leiden, da sie für andere immer nur im Schatten ihres berühmten Vorfahrens stand. Die einzige Chance ihn zu verlassen sieht sie darin, dort zu bestehen wo er einst versagte: Der Besiegung von Sherlock Holmes. Ihr eigentliches Ziel war es daher an Aria Holmes Kanzaki heranzukommen, der Urenkelin des englischen Detektives. Um die gleichen Bedingungen wie einst zu schaffen und den Kampf fair zu halten brachte sie auch Aria und Kinji zusammen, da jeder Holmes einen Partner braucht.

Außerdem kann man im Vorspann der Anime-Umsetzung Aria in der Baker Street sehen.

Anmerkungen Bearbeiten

Rikos Name nimmt außerdem bezug auf die 1967 vom Mangaka Monkey Punch erfundene Serie Lupin the 3rd. Der Enkelsohn Arsène Lupins unterhält dort sporadische Verhältnisse mit der Diebin Fujiko Mine.

Veröffentlichungen Bearbeiten

Der Anime ist in Japan auf 7 DVD bzw. Blu-ray Disc erschienen. Als Bonusmaterial enthalten sie eine zusätzliche 13. Episode.

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.