FANDOM


Inspektor Youghal ist ein Mitarbeiter des C.I.D (Criminal Investigation Department) von Scotland Yard.

Youghal im Kanon Bearbeiten

Arthur Conan Doyle erwähnt Inspektor Youghal nur einmal im Fall Der Mazarin-Stein. Er wird als Empfänger einer Nachricht erwähnt, die Sherlock Holmes ihm über Dr. Watson zustellen lässt.

Youghal im Pastiche Bearbeiten

Francis London gewährt Inspektor Youghal in seinem Pastiche Graf Negretto Sylvius dreimal einen bedeutenden Auftritt:

  • Zu Beginn, als er über seine Erlebnisse in Flensburg berichtet und die daraus resultierende Gefahr für London.
  • Im Mittelteil bei der Besichtigung des Tatortes, an dem der Mazarin-Stein gestohlen wurde.
  • Zum Ende hin, als Graf Negretto Sylvius schließlich verhaftet wird.

Youghal wird von Watson als talentierter Inspektor beschrieben, der zu Holmes mit Achtung und Respekt aufsieht. Inspektor Youhal weisst eine scharfe Beobachtungsgabe auf, wie er Watson zu Beginn der Erzählung beweist.

In dem Pastiche-Fall Baker Street 221b lässt Francis London den Inspektor ein zweites Mal auftreten. In diesem Fall, der ca. ein halbes Jahr nach dem Pastiche Graf Negretto Sylvius spielt, schildert Watson eine zunehmend intensive persönliche Beziehung, die Sherlock Holmes zu dem jungen Inspektor empfindet.

Einen dritten Auftritt gewährt ihm Francis London in dem Pastiche-Fall Tödliche Flucht. In diesem Fall tritt Youghal sehr selbstbewusst auf und verweist Sherlock Holmes im Rahmen seiner Möglichkeiten in die Schranken. Die Figur des Inspektors erreicht damit einen gewissen Höhepunkt in den Ermittlungen mit Sherlock Holmes, da Holmes, gemäß der Chronologie des Kanons, kurz danach London verlässt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.