FANDOM


Crime alleys james moriarty

Der junge Moriarty

James Moriarty ist eine Figur der Comic-Serie Sherlock Holmes von Sylvain Cordurié und basiert auf der gleichnamigen Figur von Arthur Conan Doyle.

Der junge Moriarty Bearbeiten

James ist einer von zwei Söhnen des einflussreichen Henry Moriarty, der als erfolgreicher Industrieller Verbindungen bis in die höchsten Kreise der Londoner Gesellschaft, der britischen Regierung und zum Königshaus hat.

James arbeitet für seinen Vater und besteht darauf, von seinen Untergebenen Professor genannt zu werden, wobei unklar ist, in welchem Fach er promoviert hat. Mehrfach wird erwähnt, dass er sich besonders für Esoterik interessiert.

Mit der Zeit beginnt James zum Ärger seines Vaters eigenständige Entscheidungen zu treffen, was den Umgang mit Verrätern betrifft. So tötet er 1876 den zweifelnden Emmett Paterson, ohne seinen Vater vorher zu Rate zu ziehen.

Dieser Mord führt dazu, dass der junge Sherlock Holmes, der in einer Reihe von Entführungsfällen ermittelt, auf die Moriartys aufmerksam wird und beginnt, Fragen über sie und ihre Machenschaften zu stellen, die unmittelbar mit den Entführungen in Zusammenhang stehen.

Crime alleys Holmes Moriarty

Die erste Begegnung

Dies erregt die Aufmerksamkeit Henry Moriartys und er beauftragt seinen Sohn, Holmes aus dem Weg zu räumen. Doch James ist fasziniert von Holmes und will ihn treffen, bevor er getötet wird. In einem Londoner Hinterhof kommt es dann zum ersten Treffen der beiden.

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Sherlock Holmes Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.