Fandom


Prio-03

Wilder (links) und sein "Arbeitgeber" (Illustration: Sidney Paget)

James Wilder ist eine Figur der Kanon-Erzählung Die Abtei-Schule.

Er ist der Sekretär des Herzogs von Holdernesse, der sich seit der Kindheit von James um ihn kümmert.

Dr. Watson beschreibt Wilder als sehr jungen Mann, klein, kräftig und lebhaft mit intelligenten Augen und lebhaftem Minenspiel.

Als der zehnjährige Sohn des Herzogs spurlos aus der Abtei-Schule bei Mackleton verschwindet und Sherlock Holmes gegen den Willen des Herzogs mit dem Fall betraut wird, findet dieser schon bald die Leiche eines Lehrers des Jungen. Nach und nach kommt er dahinter, dass James Wilder aktiv an der Entführung des Jungen beteiligt ist und dass der Herzog Wilder deckt.

Holmes konfrontiert den Herzog mit seinen Erkenntnissen und dieser gesteht ihm, dass James sein unehelicher Sohn ist, der mit der Entführung seines Halbbruders die Anerkennung seines eigenen Erbanspruchs erzwingen wollte. Als während der Entführung der Komplize von James jedoch den unschuldigen Lehrer ermordete, vertraute sich James seinem Vater an. Um einen Skandal zu vermeiden, wollte der Herzog die Sache ohne großes Aufsehen bereinigen: der Mörder sollte fliehen und der Junge wohlbehalten nach Holdernesse Hall zurückkehren.

Holmes besteht auf der Bestrafung des Mörders, während James Wilder nach Australien geht, um dort sein Glück zu suchen.

Wilder im Film Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.