John Stockton

John Stockton ist eine Figur des Films Der letzte Vampir.

Er ist ein Nachkomme der Familie St. Claire aus Lamberley in Sussex, deren Anwesen von wütenden Dorfbewohnern im 18. Jahrhundert nieder gebrannt wurde, da man davon überzeugt war, die St. Claires wären Vampire.

Stockton war viele Jahre in Südamerika und kehrt nach Lamberley, der Heimat seiner Ahnen, zurück. Dort wird er argwöhnisch beobachtet, denn die Dorfbewohner fürchten, er wäre zurück gekehrt, um seine Familie zu rächen. Tatsächlich schient er übersinnliche Fähigkeiten zu besitzen, was einige Dorfbewohner, aber vor allem Robert Ferguson zu spüren bekommt. Stockton freundet sich mit dessen südamrikanischer Ehefrau an und beginnt merkwürdigen Einfluss auf sie, ihre Bedienstete und sogar Fergusons älteren Sohn zu haben.

Als Fergusons jüngerer Sohn nach einer Berührung Stocktons verstirbt, zieht dieser Sherlock Holmes zu Rate.

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.