FANDOM


Katatonie stellt eine Unterform der schizophrenen Psychosen dar und ist ein psychomotorisches Syndrom. Kann aber genauso bei sonstigen Gehirnerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Einwirkungen von Alkohol und anderen Drogen sowie Depression induziert werden. Im Krankheitsverlauf kann es zu den folgenden Symptomen kommen:

  • Mutismus (beharrliches Schweigen)
  • Katalepsie (Beibehaltung der Körperstellung nach passiver Bewegung)
  • Flexibilitas cerea (wachserner Widerstand der Muskulator bei passiver Bewegung)
  • Negativismus (Verweigerungshaltung und krankhaftes Misstrauen)
  • Befehlsautomatie
  • Echolalie
  • Raptus
  • Stupor (Starre des ganzen Körpers)
  • Manierismen (verzerrte Bewegungsabläufe)
  • Ambitendenz (Gegenläufige Willens- und Antriebsimpulse)
  • Verharren
  • Mitgehen
  • Prokinese


Innerhalb von Sherlock HolmesBearbeiten

  • Als Lord Blackwood in dem Film Sherlock Holmes von den Toten aufersteht, hat der Zeuge dieser "Auferstehung" anschließend einen katatonischen Schock.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.