Fandom


Chas-04

Milvertons Mörderin (Illustration von Sidney Paget)

Milvertons Mörderin ist eine anonym bleibende Person der Kanon-Erzählung Charles Augustus Milverton.

Als Sherlock Holmes und Dr. Watson nachts in das Haus des Erpressers Charles Augustus Milverton einbrechen, um kompromitierende Briefe von Lady Eva Brackwell zu entwenden und die Dame damit vor einem Skandal zu bewahren, müssen sie feststellen, dass Milverton nicht wie gedacht schon schläft, sondern Besuch erwartet. Holmes und Watson können sich gerade noch rechtzeitig hinter einem Vorhang verstecken und werden Zeugen des folgenden Geschehens.

Eine große, schlanke, dunkelhaarige Frau mit einem Schleier vor dem Gesicht betritt den Raum und wird von Milverton offenbar für eine Quelle neuer Briefe gehalten. Als sie ihren Schleier lüftet, sieht sich Milverton einem dunklen, hübschen Gesicht gegenüber, einem Gesicht mit gebogener Nase, kräftigen dunklen Augenbrauen, die strenge, funkelnde Augen beschatteten, und einem klaren, dünnlippigen Mund, der ein gefährliches Lächeln zeigte.

Chas-05

Selbstjustiz (Illustration von Sidney Paget)

Er erkennt sie sofort: ein ehemaliges Opfer seiner Erpressungen. Die Lauscher hinter dem Vorhang erfahren, dass die Dame nicht zahlen konnte und Milverton die Briefe an ihren Mann geschickt hatte, der daraufhin vor Gram verstarb. Um andere vor ihrem Schicksal zu bewahren, zieht die Frau einen Revolver und erschießt Milverton. Bevor sie in die Nacht verschwindet, zermalt sie dem skrupellosen Erpresser mit ihrem Absatz das Gesicht.

Holmes und Watson können die Briefe, wegen denen sie kamen noch ins Feuer werfen und verlassen Milvertons Haus, bevor die Polizei eintrifft.

Holmes lässt der Mord keine Ruhe und er denkt über die Identität der Mörderin nach. Gemeinsam mit Dr. Watson sucht er das Schaufenster eines Fotografen auf, in dem Fotografien wichtiger Persönlichkeiten ausgestellt werden. Auf einem der Fotos erkennen sie, welch hochgestellte Persönlichkeit den Mord begangen hat: eine Dame in Hofkleidung,mit stattlichem Diadem und einem altehrwürdigen Titel eines großen Adligen und Staatsmannes, dessen Gattin sie war. Den Namen behalten die beiden jedoch für sich.

Die Mörderin im Film Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.