Fandom


Natasha Richardson 2

Natasha Richardson

Natasha Richardson (* 11. Mai 1963 in London; † 18. März 2009 in New York) war eine britische Schauspielerin.

In dem Fernsehfilm Das Haus bei den Blutbuchen spielte sie 1985 die Rolle der Violet Hunter.

Natasha richardson

Natasha Richardson als Violet Hunter

Werdegang Bearbeiten

Richardson wurde 1963 als Tochter der Schauspielerin Vanessa Redgrave und des Regisseurs Tony Richardson geboren. Sie gehörte damit zu einer der berühmtesten englischen Schauspielerfamilien: Ihre Schwester Joely Richardson ist ebenso Schauspielerin wie ihre 2010 verstorbene Tante Lynn Redgrave. Der britische Schauspieler Sir Michael Redgrave war ihr Großvater.

Richardson besuchte die Central School of Speech and Drama in England. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie als Helena in William Shakespeares Sommernachtstraum und als Ophelia in Hamlet. Den Durchbruch schaffte sie 1986 mit ihrer Darstellung der Nina in Anton Tschechows Die Möwe.

Ab 1990 spielte sie die Titelrolle der Anna Christie drei Jahre lang vor ausverkauftem Haus in London, dann ging die Produktion an den Broadway. Für ihre Rolle als Sally Bowles in Sam Mendes’ Inszenierung von Cabaret wurde sie zuletzt mit einem Tony und einem Drama Desk Award ausgezeichnet.

Sie hatte Auftritte in mehreren Filmen, u.a. in Gothic, Die Geschichte der Dienerin (1990, u.a. mit Aidan Quinn, Robert Duvall und Bill Owen, Der Trost von Fremden (u.a. mit Rupert Everett), Nell und Manhattan Love Story.

Sie war verheiratet mit dem Schauspieler Liam Neeson und verstarb 2009 an den Folgen eines Skiunfalls.

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.