FANDOM


Peter Bökers ist eine Figur des Pastiche-Romans Der Vierte König.

Bökers war Wachtemeister des 87. Infanterieregiments unter Generalfeldmarschall Moltke. Seine Erzählungen aus dieser Zeit brachten ihm den Spitznamen "Franzosen-Pitter" ein.

In Köln dient er als Domschweizer, der Wachtruppe des Kölner Doms. Er kommt in der Dreikönigsnacht 1896 ums Leben, als er versucht, den Raub der Gebeine der Heiligen Drei Könige zu verhindern. Er tötet schwer verletzt in Selbstverteidigung einen der Diebe, kann den zweiten ebenfalls schwer verletzen, erliegt dann jedoch seinen eigenen Verletzungen.