FANDOM


Ronald lacey

Ronald Lacey (* 28. September 1935 im London Borough of Harrow, England; † 15. Mai 1991 in London, England) war ein britischer Film- und Theaterschauspieler.

1983 spielte er in der Sherlock Holmes-Verfilmung Der Hund von Baskerville die Rolle des Inspektor Lestrade

1987 übernahm Lacey in Das Zeichen der Vier die Rolle des Thaddeus Sholto und spielte auch dessen Zwillingsburder Bartholomew.

Werdegang Bearbeiten

Während viele Aufzeichnungen den 28. September 1935 als Geburtsdatum Laceys angeben, gibt es auch solche, speziell die Nachrufe, die den 18. Juni 1935 nennen. Die Mehrzahl der Biografien stützt sich jedoch auf die erste Angabe.

Der Brite mit walisischen Wurzeln arbeitete zunächst als Hilfsarbeiter am Königlichen Hof, bevor er die London Academy of Music and Dramatic Art besuchte. Kurz danach, 1962, erhielt er sein erstes Engagement im Royal Court Theatre.

Ab 1960 war er regelmäßig im Fernsehen und im Kino zu sehen, internationale Bekanntheit verschaffte ihm 1981 die Rolle des Nazi-Majors Arnold Toht in dem Indiana Jones-Film Jäger des verlorenen Schatzes (u.a. mit Denholm Elliott und Anthony Higgins. 1989 hatte er dann in der Fortsetzung Indiana Jones und der letzte Kreuzzug einen kurzen Auftritt als Heinrich Himmler. Weitere Rollen spielte er u.a. in Detective, Mit Schirm, Charme und Melone (mit Patrick Macnee in der Hauptrolle), Catweazle, Der Doktor und das liebe Vieh, Agentin mit Herz, Magnum, Mad Mission 4 und Valmont.

Interner Link Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.