FANDOM


Sherlock Holmes, Sisi und das Erbe des Karl Marx

Sherlock Holmes, Sisi und das Erbe des Karl Marx ist ein Pastiche-Roman von Klaus-Peter Walter, welcher am 1. Mai 2018 im KBV-Verlag erschien.

Handlung Bearbeiten

Dr. Edward Aveling, der »Schwiegersohn« des soeben verstorbenen Philosophen Karl Marx, hat einen schlechten Charakter, sonst würde er die Manuskripte von Band 2 und 3 von »Das Kapital« nicht als Pfand für seine Verluste beim Glücksspiel hinterlegen. Als er sie mit dem Haushaltsgeld seiner Lebensgefährtin Eleanor Marx auslösen will, hat sich der glückliche Gewinner mitsamt den Pfandstücken bereits aus dem Staub gemacht.

Friedrich Engels muss sich sehr überwinden, einen bürgerlichen Detektiv wie Sherlock Holmes mit der Wiederbeschaffung der unersetzlichen Zettelkonvolute zu beauftragen. Die Suche führt bis nach Meran und Bozen, wo sich Holmes undercover bei dem Dieb als Bibliothekar einschleicht.

Sein Freund Watson nutzt derweil die Zeit, um Kaiserin Sisis Bekanntschaft zu machen. Seit deren kaiserlicher Gemahl den ersten Band von »Das Kapital« im Zorn aus dem Fenster warf, gehört ihre heimliche Wertschätzung dem Revolutionär aus Trier. Und so ziehen Sisi – für Engels natürlich die Klassenfeindin schlechthin – ihre Leibwächterin Seba Baltamar und Dr. Watson mit seinem schussbereiten Webley in eine kurze, aber rabiate Schlacht um das Erbe von Karl Marx. (Verlagstext)

Verlauf der Reihe Bearbeiten

Roman davor Roman Roman danach
Sherlock Holmes und der Golem von Prag Sherlock Holmes, Sisi und das Erbe des Karl Marx
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.