Sherlock Holmes Wiki
Advertisement
Sherlock Holmes Wiki

Sherlock Holmes KrimiAbenteuerSpielBuch (Sherlock Holmes Solo Mysteries) ist eine amerikanische Spielbuch-Reihe, welche von 1987 bis 1988 beim Verlag Berkley Books erschien. Geschrieben wurden sie von Gerald Leintz, Milt Creighton und Peter Ryan.

In Deutschland erschienen Teile die Reihe 1988 beim Thienemann Verlag, die Übersetzung schrieb Hans Bangerter.

Bücher der Reihe

  • Mord im Diogenes-Club (Murder at the Diogenes Club) von Gerald Lientz
  • Der Smaragd vom Schwarzen Fluß (The Black River Emerald) von Peter Ryan
  • Das Ende eines Erpressers (Death at Appledore Towers) von Gerald Lientz
  • Dr. Watson unter Anklage (The Crown vs. Dr. Watson) von Gerald Lientz
  • Explosion in der U-Bahn (The Dynamiters) von Milt Creighton
  • Der Adler von Yorkshire (The Honour of the Yorkshire Light Artillery) von Gerald Lientz

Nicht auf deutsch erschienen:

  • The Royal Flush von Milt Creighton
  • The Lost Heir von Gerald Lientz

Ein weiterer Band namens The Kidnapping of Moriarty von Gerald Lientz war geplant, wurde aber nicht mehr veröffentlicht.

Sammelbände

2000 und 2001 erschienen in Deutschland zwei Sammelbände, mit je zwei Büchern.

  • Das 1. große KrimiAbenteuerSpielBuch
  • Das 2. große KrimiAbenteuerSpielBuch

Aufbau der Bücher

Das Buch beginnt wie ein Rollenspiel mit einem Charakterprofil, in dem man sich 6 Fertigkeitspunkte auf die Fähigkeiten Fitneß, Schlauheit, Instinkt, Kommunikation, Beobachtung und Wissen verteilen kann. Es folgen zwei Tabellen, in denen man seine gefundenen Hinweise und im laufe der Handlung getroffenen Entscheidungen eintragen kann.

Der Hauptteil des Buches mit der eigentlichen Geschichte ist in 500 Abschnitte unterteilt, die von ihrer Länge zwischen einer drittel Seite und eineinhalb Seiten schwanken. Am Ende jedes Abschnittes wird der Leser vor eine Entscheidung gestellt, die ihn auffordert in einem anderen Abschnitt des Buches weiterzulesen. Teilweise werden diese Aufforderung auch durch vorher getroffene Entscheidungen und die Vergabe der Charakterwerte beeinflusst. Auf diese Weise kann der Verlauf der Story mehr oder weniger stark variieren.

Weblinks

Advertisement