FANDOM


Holmes in Rio 2

Buchcover des Suhrkamp Verlags

Holmes in Rio

Buchcover des Diana-Verlags

Holmes Rio

Buchcover des Insel-Verlags

Sherlock Holmes in Rio (O Xangô de Baker Street) ist ein Roman von Jô Soares, der erstmals 1995 erschien.

In Deutschland erschien er erstmals 1998 im Suhrkamp Verlag erschien. Weitere Auflagen erschienen im Diana- und Insel-Verlag.

Inhalt Bearbeiten

Zunächst ist nur die kostbare Stradivari verschwunden, die der Kaiser von Brasilien seiner Geliebten geschenkt hat - ein peinliches Malheur, nicht mehr. Die legendäre Sarah Bernhardt, die eben ein glänzendes Gastspiel in Rio gibt, empfiehlt dem Kaiser ihren Freund Sherlock Holmes für die diskrete Aufklärung.

Da sind sie nun, der Detektiv und sein Dr. Watson, alsbald in vorbildlicher Tropenkleidung, und stürzen sich schwungvoll oder vorsichtig, je nach Temperament, in die Lustbarkeiten der Belle Époque mit ihrer unviktorianischen Lebewelt. Als dann aber in den Straßen Rios makaber zugerichtete Leichen junger Frauen gefunden werden, ist Sherlock Holmes' Scharfsinn ernsthaft gefordert.

Sherlock - sein brasilianischer Autor nennt ihn brüderlich beim Vornamen, denn der drahtige Mann aus der Baker Street 221b legt in Rio mehr als nur Mütze und Cape ab -, Sherlock erlebt die sinnlichen Freuden der Tropen am eigenen britischen Leib. Er lernt die abgründigen, ja fast verhängnisvollen Geheimnisse der exotischen Küche und afrobrasilianischer Riten kennen, deren Opfer er respektive Dr. Watson werden. Was ihn nicht daran hindert, unter dem ungläubigen Staunen der Einheimnischen und Normalsterblichen verblüffende Beispiele seiner Kombinationsgabe zu geben. Schließlich aber wird auch ihm die Einsicht beschert, daß südlich des Äquators begangene Verbrechen nicht mit einem "Ganz einfach, Watson" zu lösen sind.

Jô Soares inszeniert vor dem so realen wie grellbunten Hintergrund der Belle Époque Brasilienne einen spritzigen Krimi, dessen Lösung keineswegs einfach ist: das einzige Abenteuer, das Conan Doyle aus Gründen des Takts nicht erzählt hat.

(Quelle: Suhrkamp Verlag)

Personen Bearbeiten

Anmerkungen und Kritik Bearbeiten