FANDOM


Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst

Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst ist ein Pastiche-Roman von Wolfgang Schüler, welcher am 15. März 2017 im KBV-Verlag erschienen ist.

Handlung Bearbeiten

Sherlock Holmes frönt in seinem Cottage in Sussex der Bienenzucht und verfasst seine Memoiren. Aber es sind nicht nur Erfolgsgeschichten, die er niederschreiben kann. So entwischte ihm im Laufe seiner beispiellosen Karriere auch der größte Verbrecher seiner Zeit, den die Welt nur als irren Serienmörder kennt: Jack the Ripper!

Von der Öffentlichkeit wird der Ripper längst für tot gehalten. Doch der gnadenlose Verbrecher mit den vielen Gesichtern und den zahllosen Namen ist selbst im Greisenalter immer noch aktiv und fordert seinen Widersacher Holmes nun ein letztes Mal heraus.

Eine blutige Spur lockt Holmes nach Deutschland, zu den Dreharbeiten von »Nosferatu« in Berlin. Dort sind die Pioniere der Filmkunst mit der Umsetzung von Bram Stokers Roman »Dracula« befasst. Aber ein grausamer Mörder dezimiert das Filmteam nach Art der blutsaugenden Vampire. Im Tegeler Forst, in den Filmateliers in Berlin-Johannistal, in der Hafenstadt Wismar und sogar in den Karpaten jagen Sherlock Holmes und sein treuer Begleiter Dr. Watson nun den wahren »Vampir«, der hinter den bizarren Morden steckt. (Verlagstext)

Verlauf der Reihe Bearbeiten

Roman davor Roman Roman danach
Sherlock Holmes und die letzte Fahrt der Lusitania Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.