FANDOM


Rezension zum Sammelband Sherlock Holmes und die Diamanten der Prinzessin vom Blitz-Verlag.

Von Wiggins68 Bearbeiten

Die drei enthaltenen Geschichten sind vor einigen Jahren bereits als eigenständige Bücher auf dem deutschen Buchmarkt erschienen. Es handelt sich also keineswegs um Geschichten, die "hiermit erstmalig veröffentlicht" werden. Allerdings sind die Geschichten gegenüber der Erstveröffentlichung sehr leicht bearbeitet: Wo früher geduzt wurde, wird nun gesiezt und zwischen den Geschichten gibt es nun ein paar Füllsätze, welche die Geschichten verbinden sollen, um das Buch nicht vollständig als Sammelband erscheinen zu lassen, denn immerhin wird es vom Verlag als Roman gelistet. Diese Füll- oder Verbindungssätze sind aber kurz und machen aus dem Sammelband noch lange keinen Roman. Früher stand als Autor der Name Dr. John Watson zu lesen, nun soll es ein Nachfahre namens Edgar Charles Watson sein, aber natürlich steckt ein deutscher Autor dahinter, dessen Identität man im Impressum der alten Ausgaben ersehen kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.