Fandom


Skandal 2001 titel
Filmdaten
Deutscher Titel: Skandal in Böhmen
Originaltitel: The Royal Scandal
Produktionsland: Kanada
Erscheinungsjahr: Filmjahr 2001
Länge: 90 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Rodney Gibbons
Drehbuch: Joe Wiesenfield
Produktion: Irene Litinsky
Musik: Marc Ouellette
Kamera: Serge Ladouceur
Synchronisation
Studio: Neue Tonfilm
Dialogbuch: Holger Schwiers
Dialogregie: Holger Schwiers

Skandal in Böhmen (The Royal Scandal) ist ein kanadischer Fernsehfilm, der erstmals 2001 auf dem Hallmark Channel lief. Es ist der dritte Teil einer vierteiligen Filmreihe.

Man verknüpfte für diesen Film zwei Erzählungen von Arthur Conan Doyle: Ein Skandal in Böhmen und Die Bruce-Partington-Pläne.

In Deutschland lief er erstmals am 20. Februar 2005 auf RTL. Er erschien auf DVD auch unter dem Titel Sherlock Holmes und das Geheimnis des Königs.

Handlung Bearbeiten

Sherlock Holmes erhält einen anonymen Brief mit dem geheimnisvollen Text: "Sie sind ein Mann, dem man Dinge der grössten Wichtigkeit anvertrauen kann." Kurz darauf taucht der Urheber des Briefes auf. Es ist der Thornfolger des Deutschen Kaiserreichs höchstpersönlich!

Seine Majestät haben ein delikates Anliegen: Der Regent ließ sich hinreißen, mit der polnischen Sopranistin Irene Adler anzubändeln. Diese ließ heimlich ein kompromitierendes Foto anfertigen, welches der zukünftige Kaiser nun drinegn zurück haben will. Zur Überraschung von Dr. Watson nimmt Sherlock Holmes den heiklen Fall ohne Umschweife an. Holmes ahnt, dass hinter dem Anliegen des Kronprinzen mehr steckt, denn die Adler ist für ihn keine Unbekannte: sechs Jahre zuvor war er ihr ertmals begegnet und wurde von ihr skrupellos hinters Licht geführt. Tatsächlich taucht kurz darauf Sherlocks Bruder Mycroft in der Baker Street auf und zeigt ebenfalls großes Interesse an der Fotografie ...

Änderungen zu den Erzählungen Bearbeiten

  • Holmes und Irene Adler kennen sich bereits: einige Jahre zuvor hatte die Adler den Meisterdetektiv, ohne dass er es merkte, zum Komplizen bei einem Juwelendiebstahl gemacht.
  • Mycroft Holmes ist der Chef des britischen Geheimdienstes. Außerdem wirkt er rein äußerlich kaum älter als Sherlock.
  • Irene Adler entpuppt sich als Doppelagentin, die im Auftrag von Mycroft dem König falsche Pläne zuspielt.
  • Arthur Cadogan West hatte tatsächlich vor, die Pläne den Deutschen zuzuspielen. Bei Handgreiflichkeiten mit dem britischen Geheimdienst kam er ums Leben.
  • Die Figur der Violet Westbury wurde aus der Geschichte gestrichen, dafür nennt sich Irene Adler nach ihrer Ankunft in London Violet Eastbury.

Besetzung Bearbeiten

Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Bild Rolle / Darsteller /
Deutsche Sprecher
Scandal sherlock Sherlock Holmes
Matt Frewer
Gerd Böckmann
Scandal watson Dr. Watson
Kenneth Welsh
Reinhard Glemnitz
Scandal adler Irene Adler
Liliana Komorowska
Susanne von Medvey
Scandal wiggins Wiggins
Daniel Brochu
Axel Malzacher
Scandal meisener Meisener
Seann Gallagher
Timothy Peach
Mycroft scandal Mycroft Holmes
R. H. Thomson
Sigmar Solbach
Scandal thronfolger Crown Prince
Robin Wilcock
Christian Weygand
Male PC Trevor
Alain Goulem
Male Cadogan West
Jacob Richmond
Scandal hudson Mrs. Hudson
Kathleen McAuliffe
Eva-Maria Lahl
Male Burly #1
Alan Legros
Hans-Rainer Müller
Male Burly #2
Kevin Ryder
Scandal lestrade Inspektor Lestrade
Julian Casey
Tobias Lelle
Scandal morgan Professor Morgan
Noël Burton
Ulrich Frank
Male Jenkins
David Francis
Michael Gahr
Scandal hareford Lord Hareford
Harry Hill
Karl-Heinz Krolzyk
Scandal walter Sir James Walter
Ed Langham
Franz Rudnick
Male BSI #1
Aaron Hancox
Male BSI #2
Sam Tevel
Male Timothy Carter
Sean Devine
Male Signalman
Philip Spensley
Male Chimney Sweep
Samuel Holden
Female Countess Maria
Una Kay
Male Sigismund
Arthur Holden
Male Officer
Laurent Imbault
Male Intruder #1
Jean-Marc Bisson
Male Intruder #2
Sven Eriksson

DVD Bearbeiten

Der Film erschien 2010 in Deutschland auf DVD. Bei der neuen Titelvergabe Sherlock Holmes und das Geheimnis des Königs bewies man Aufmerksamkeit, da das im Fernsehtitel genannte Böhmen im Film überhaupt nicht erwähnt wird.

2017 erschien eine neue DVD-Veröffentlichung, die wieder den TV-Titel benutzt.

Bildmaterial Bearbeiten

Verlauf der Reihe Bearbeiten

Film davor Film Film danach
Im Zeichen der Vier Skandal in Böhmen Der Vampir von Whitechapel
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.