Fandom


Stephen fry

Stephen John Fry (* 24. August 1957 in Hampstead, London. UK) ist ein britischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Schauspieler, Regisseur und Fernsehmoderator.

2011 übernahm er die Rolle des Mycroft Holmes in dem Sherlock Holmes-Film Spiel im Schatten.

MycroftHolmes fry

Fry als Mycroft

Werdegang Bearbeiten

Nach einer Straffälligkeit wegen Kreditkartenbetrugs und seiner universitären Ausbildung hatte er 1981 seinen ersten TV-Auftritt in Chariots of Fire (u.a. mit John Gielgud). Bekannt wurde er als Komiker, wobei er oft mit seinem Freund Hugh Laurie für das britische Fernsehen zusammenarbeitete. Von 1986 bis 1995 bildeten Hugh Laurie und Stephen Fry in der BBC-Sketch-Serie A Bit of Fry & Laurie ein erfolgreiches Duo. Von 1986 bis 1989 traten Fry und Laurie auch regelmäßig in Rowan Atkinsons Comedy-Serie Blackadder auf. Fry und Hugh Laurie spielten 1990–1993 die Hauptrollen in der BBC-Serie Jeeves and Wooster nach den Erzählungen des Schriftstellers P. G. Wodehouse.

1993 spielte er erstmals die Rolle des Oscar Wilde in der TV-Produktion Ned Blessing: The Story of My Life and Times, 1997 übernahm er die Rolle des Schriftsteller in der Kinoproduktion Oscar Wilde an der Seite von Jude Law, Andrew Havill und Vanessa Redgrave erneut. Weitere Auftritte hatte er in

In dem Doctor-Who-Animationsfilm Death Comes to Time übernahm er 2001 eine Sprechrolle.

Interner Link Bearbeiten

Externer Link Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.